Wie Mizellen Kurkuma den Gesundheitsmarkt revolutioniert

mizellen kurkuma

In diesem Artikel erfährst Du, warum Kurkuma so gesundheitsfördernd und vielversprechend bei der Behandlung vieler Erkrankungen ist, als Pulver allein jedoch noch nicht ausreicht und auf welche Faktoren Du bei der Wahl von Kurkuma-Produkten achten solltest.

Durch modernste Mizellen-Technologie wird erstmals Mizellares Curcumin gewonnen, das eine fast 100-prozentige Aufnahmefähigkeit und maximal gesundheitsfördernde Wirkung im menschlichen Körper ermöglicht.

Was genau ist Kurkuma?

Die Pflanze selbst gehört zur Familie der Ingwergewächse und ihre ätherischen Öle haben eine entzündungshemmende Wirkung.1 Das Interessante an ihr ist die Wurzel, denn aus ihr wird das heißbegehrte Kurkuma-Pulver hergestellt.

kurkuma

Dass Kurkuma als natürliches Wundermittel gegen allerlei Beschwerden gilt, ist längst kein Geheimnis mehr. Auch seine vorbeugenden und pflegenden Eigenschaften haben der orangefarbenen Wurzel zu Superfood-Status verholfen.

Bei uns wird Kurkuma vor allem als Gewürz eingesetzt, doch in der indischen und chinesischen Medizin gilt auch das Öl der Pflanze als hoch anerkanntes Arzneimittel. Vor allem in der Ayurveda-Medizin wird Kurkuma bereits seit Tausenden von Jahren aufgrund seiner Heilkraft eingesetzt. Die Nachfrage wächst auch in Deutschland stetig an und jährlich werden mehrere tausend Tonnen Kurkuma in Knollen- und Pulverform importiert.2

Insbesondere das in der Pflanze enthaltene Curcumin, die bioaktive Verbindung, hat es Forschern angetan und seine gesundheitsfördernde und heilende Wirkungsweise sowie die Wechselwirkung mit anderen Stoffen wird in unzähligen Studien untersucht und diskutiert. Neueste pharmakologische und klinische Studien lassen darauf hoffen, dass Curcumin auch bald Einzug in die traditionelle Medizin halten wird.

Wie wirkt Kurkuma?

kurkuma wirkung

1. Entzündungshemmend: Curcumin wirkt entzündungshemmend, vermutlich, indem es an Enzyme bindet, die an Entzündungsvorgängen im Körper beteiligt sind, und diese blockiert.3 Studien haben gezeigt, dass Kurkuma die Symptome von Arthritis mildern kann und teilweise effektiver als entzündungshemmende Medikamente wirkt.4 Auch Darmentzündungen kann Curcumin verhindern und wird nicht nur bei chronischen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn eingesetzt, sondern auch zur Behandlung des Reizdarmsyndroms.

2. Antioxidativ: Oxidativer Schaden durch freie Radikale, die mit organischen Substanzen reagieren, ist die Ursache vieler Erkrankungen, wie zum Beispiel Parkinson oder Huntington. Curcumin kann Freie Radikale binden und boostet gleichzeitig die Aktivität der körpereigenen Antioxidantien.

3. Verdauungsfördernd: Am bekanntesten ist Kurkuma dafür, die Fettverdauung im Magen und Darm zu fördern. Die Inhaltsstoffe regen unter anderem die Leber dazu an, mehr Gallensäuren auszuschütten, wodurch Völlegefühl und Blähungen nach fettreichem Essen verhindert werden.

4. Krebshemmend: Laborversuche haben gezeigt, dass Curcumin das Absterben von Krebszellen positiv beeinflussen kann und die Angiogenese (Wachstum neuer Blutgefäße in Tumoren) und Metastasen (Ausbreitung von Krebs) verringern kann.5

5. Verringert das Risiko für Herzerkrankungen: Curcumin verbessert die Funktion des Endothels (die innere Auskleidung der Blutgefäße) und hat somit eine Herz-Kreislauf stärkende Wirkung bzw. kann das Risiko für Herzerkrankungen minimieren.

6. Bremst Alzheimer: Länder, in denen täglich mit Kurkuma gekocht wird, weisen eine auffällig niedrige Alzheimer Rate auf.6 Curcumin ist gehirngängig (kann also die Blut-Hirn-Schranke überqueren) und unterbindet die Ablagerung von bestimmten Eiweiß-Komplexen im Gehirn. Diese Komplexe sind möglicherweise an der Entstehung von Alzheimer beteiligt.3 Die antioxidativen, entzündungshemmenden und entgiftenden Eigenschaften des Curcumin fördern nachweislich die Leistung des Gedächtnisses und können die Vernichtung der Nervenzellen im Gehirn verlangsamen.1

7. Gegen Depressionen: Depressionen sind unter anderem mit einem verringerten Gehalt des Wachstumsfaktors BDNF (Brain-derived neurotrophic factor) und einem schrumpfenden Hippocampus verbunden, einem Gehirnbereich, der eine Rolle beim Lernen und im Gedächtnis spielt. Curcumin erhöht den BDNF-Spiegel und scheint in den Serotonin- und Dopamin-Metabolismus einzugreifen, wodurch der Verlauf von Depressionen positiv beeinflusst werden kann.7

Klingt nach einem wahren Wundermittel – ab sofort also Kurkuma auf jeden Teller?

Die Vorteile von Kurkuma überzeugen und verlocken dazu, das goldene Pulver löffelweise in den Kochtopf zu geben. Wie bei so vielen guten Wirkstoffen gibt es jedoch auch bei der Anwendung von Kurkuma einige Herausforderungen und Einschränkungen.

Viele Heilpraktiker arbeiten mit Curcumin und Patienten bekommen Kurkuma in Kapsel- oder Pulverform verabreicht. Allerdings ist Curcumin als Stoff extrem empfindlich und nicht wasserlöslich - eine Grundvoraussetzung, die Medikamente oder Substanzen mitbringen müssen, die zum Medikament werden wollen. Erst durch die Wasserlöslichkeit wird der Wirkstoff im Darm aufgenommen und von dort aus in den Körper verteilt.

mizellares curcumin aufnahme blut

Darüber hinaus wird der Wirkstoff sehr schnell von der Leber abgebaut, weshalb er nur für kurze Zeit in unsere Blutbahn gelangt. Forscher untersuchen daher, wie die Herausforderungen von Curcumin bei Aufnahme und Ausscheidung mithilfe spezieller Arzneimittelformen effektiv gelöst werden können.

Aus Pulver und Tees wird also im Grunde zu wenig Curcumin herausgelöst, um besonderen gesundheitlichen Nutzen daraus zu ziehen. In Deinem Körper hat das den gleichen Effekt, als würdest Du versuchen, Öl in Wasser aufzulösen.

Bei herkömmlichem Kurkuma Pulver wird der Inhaltsstoff Curcumin nur zu rund 0,2 Prozent verarbeitet – der Rest wird ungenutzt ausgeschieden. Besser wirken hier schon Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform, doch auch diese haben eine vergleichsweise geringe Aufnahmerate. Bühne frei daher nun für Mizellen.

Was sind Mizellen?

Hört sich seltsam an und klingt nach komplizierter Biologie. Mizelle oder Mizellen – was ist das?

Mizellen sind natürlich vorkommende Moleküle. Dein Körper bildet Mizellen bei der Fettverdauung sogar selbst. Mizellen verpacken das fettlösliche Curcumin in eine wasserlösliche Hülle und machen es auf diese Weise verwertbar. So wird das "verpackte" Curcumin in den Blutkreislauf transportiert, Dein Körper kann es schnell und einfach verdauen und die wichtigen Wirkstoffe verarbeiten.

was sind mizellen

Bei der Fettverdauung bildet Dein Körper Mizellen zwar selbst, jedoch ist dieser Vorgang sehr aufwendig und es werden zu wenige Mizellen gebildet als dass Dein Körper das Curcumin zu 100 Prozent aufnehmen kann. Deshalb ist die Aufnahme von reinem Curcumin so gering.

Mizellen Kurkuma (oft auch Mizellares Curcumin genannt) ist also um ein Vielfaches effektiver als herkömmliche Nahrungsergänzungsmittel oder reines Kurkuma, da der wertvolle Wirkstoff - das Curcumin, schon so aufbereitet ist, dass Dein Körper es viel einfacher aufnehmen kann.

Mizellen Kurkuma nimmt Deinem Körper folglich einiges an Arbeit bei der Verdauung ab. Dadurch hat es eine höhere Aufnahmerate, die auch als "Bioverfügbarkeit" bekannt ist.

Curcumin Mizellen Produkte im Vergleich

Bei der Auswahl eines Mizellen Kurkumas solltest Du auf vier Eigenschaften achten, denn Mizellares Kurkuma gibt es in verschiedenen Produktformen und Herstellungsverfahren.

  1. Konzentration und Qualität des Kurkumas und Curcumin
  2. Aufnahmerate (Bioverfügbarkeit)
  3. Zusatzstoffe
  4. Darreichungsform (Kapseln oder Tropfen)

Was das genau bedeutet, erklären wir Dir in den nachfolgenden Kapiteln.

Konzentration und Qualität des Kurkuma

Ganz wichtig ist ein Blick auf die Angaben zu den Inhaltsstoffen. Nur so erfährst Du, wie viel Kurkuma tatsächlich in einer Packung enthalten ist und ob der Hersteller das meist gegebene Versprechen "hochdosiert" einhält.

mizellen kurkuma kaufen

Bewerte das Kurkuma Produkt aber nicht nur anhand der Konzentration. Achte darauf, dass die Qualität des Kurkumas laufend überprüft wird und keine Pestizide, Verunreinigungen oder Schwermetalle enthalten sind.

Auf synthetisch hergestelltes Kurkuma solltest Du grundsätzlich verzichten, denn es entfaltet keine Heilwirkung.8

Es ist mindestens genauso wichtig, wie gut Dein Körper das Kurkuma in Tabletten, Kapseln, oder in flüssiger Form als Tropfen aufnehmen kann.

Aufnahmerate (Bioverfügbarkeit) von Curcumin Mizellen

Eine hohe Bioverfügbarkeit bedeutet, dass Nährstoffe (z.B. Vitamine, Mineralien, Eiweiß, etc.) gut im Magen-Darm-Trakt aufgenommen werden und ins Blut gelangen können.

Als Faustregel kannst Du Dir hier merken:

Je höher der Wert der Bioverfügbarkeit, desto besser die Aufnahme von Curcumin.

Bei einer Bioverfügbarkeit von 50 Prozent gelangen also 50 Prozent der Wirkstoffe in Deinen Körper, die anderen 50 Prozent werden unverarbeitet wieder ausgeschieden.

Die Mizellen-Technologie findet bereits in verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln Anwendung. Es gibt jedoch große Unterschiede in der Wirkungsweise einzelner Kurkuma Mizellen Produkte. Bei vielen Nahrungsergänzungsmitteln mit Mizellen ist die Aufnahmerate immer noch eingeschränkt und erreicht die maximale Aufnahmerate von 100 Prozent nicht.

kurkuma mizellen

So erreichen einige Mizellen Kurkuma Kapseln mittlerweile eine 185-fache Aufnahme im Vergleich zu Kurkuma Pulver.

Wenn Du Mizellen Kurkuma in Kapselform kaufen möchtest, sieh Dir also sowohl die Aufnahmeraten als auch die Inhaltsstoffe genau an, denn diese unterscheiden sich in Qualität und Dosierung enorm. Häufig besteht die Kapsel selbst aus tierischer Gelatine und ist in diesem Fall nicht rein pflanzlich.

Eine Alternative bietet Dir Vita Curcuma, das mit dem Herstellungsverfahren von miVital eine Aufnahmerate von 99,99 Prozent erreicht. Dies entspricht einer 495-fach besseren Aufnahme im Vergleich zur Pulverform, bei der von einer Aufnahme von 0,2 Prozent ausgegangen wird.

Dadurch wirkt es in etwa so, als würde sich Öl bei Zugabe in Wasser gleichmäßig verteilen, so wie es bei der Auflösung von Zucker in Wasser der Fall ist. Bei flüssigem Mizellen Kurkuma reicht also eine deutlich geringere Einnahmemenge, um die Effekte einer sonst sehr hohen Dosierung zu erzielen.

Das Vita Curcuma Konzentrat von VitaGuru wird mithilfe der 4-fach patentierten miVital Mizellen-Technologie hergestellt, wodurch Dein Körper die Wirkstoffe zu nahezu 100 Prozent aufnehmen kann.

Ein einzelner Tropfen des Kurkuma Mizellen Konzentrats hat somit denselben Effekt wie ein halbes Kilogramm Kurkumapulver.

Zusatzstoffe in Mizellarem Curcumin

Bei der Auswahl eines jeden Nahrungsergänzungsmittels solltest Du immer auf die enthaltenen Zusatzstoffe achten. Vor allem, wenn Du vor hast, das Präparat über eine längere Zeit einzunehmen, kannst Du so unerwünschte Nebenwirkungen umgehen.

mizellen kurkuma zusatzstoffe

Zusatzstoffe lassen sich oft im Zutatenverzeichnis einzelner Produkte finden. Dazu gehören künstliche Emulgatoren, Bindemittel, Trennmittel, Zuckerzusätze, Aromastoffe, Farbstoffe, Konservierungsstoffe und viele mehr.

Bei vielen Curcuma Mizellen Produkten werden synthetische Zusatzstoffe wie der Emulgator Polysorbat (E432 bis E436) im Herstellungsprozess benötigt. Dieser künstliche Zusatzstoff kann zu Nebenwirkungen wie Entzündungen im Darm und Störungen der Darmflora führen.

Achte daher unbedingt darauf, dass das Produkt Deiner Wahl zu 100% aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt wird. Auch eventuelle Allergien solltest du im Blick behalten.

Einige Kurkuma Nahrungsergänzungsmittel enthalten auch Piperin (ein Extrakt aus schwarzem Pfeffer), da es die Aufnahme von Curcumin erhöht. Im Grunde handelt es sich bei Piperin um einen natürlichen Stoff. Dennoch solltest Du Dich an die vom Verbraucherschutz empfohlene tägliche Menge von 2 mg pro Tag halten, um mögliche Nebenwirkungen auszuschließen.

piperin und kurkuma

Leider kannst Du auch heute noch Präparate und Mittel finden, in denen mehr als 20 Milligramm Piperin in einer einzelnen Tagesdosis auftauchen - das zehnfache der empfohlenen Menge. Bei einer Piperin-Allergie kannst Du zudem auf Produkte mit Lecithin ausweichen, da das die Bioverfügbarkeit ebenso erhöht.

Darreichungsform

Ob Du Dich für Kapseln oder flüssiges Mizellen Kurkuma entscheidest, ist im Prinzip Geschmackssache. Einige Menschen bevorzugen Kapseln, anderen wiederum fällt es leichter, Nahrungsergänzungsmittel in flüssiger Form einzunehmen. Achte jedoch auch immer auf die oben genannten Punkte bei der Auswahl eines Mizellen Kurkuma.

Hat Mizellares Curcumin Nebenwirkungen?

Kurkuma ist sehr gut verträglich. Auch bei der Einnahme größerer Mengen sind keine Nebenwirkungen bekannt.9

Teilweise kann es zu allergischen Reaktionen mit Kurkuma kommen. Teste daher am besten vorab, ob Kurkuma eine allergische Reaktion bei Dir auslöst.

Mizellares Curcumin Nebenwirkungen

Schwangere und Stillende sollten keine Nahrungsergänzung mit Kurkuma einnehmen, da dazu Langzeitstudien fehlen und daher keine sichere Aussage gemacht werden kann, wie Kurkuma sich in der Schwangerschaft und auf das Baby auswirkt. Als reines Gewürz verwendet, sollte Kurkuma aber auch in der Schwangerschaft zu keinen Nebenwirkungen führen.9

Personen mit Leberschäden oder Gallensteinen sollten auf die Einnahme verzichten, beziehungsweise vorab mit dem Arzt besprechen.

Prüfe auch, welche Zusatzstoffe enthalten sind, da manchmal die Nebenwirkungen nicht auf Kurkuma, sondern auf die Zusatzstoffe zurückzuführen sind.

Möglicherweise kann Kurkuma Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten eingehen, zum Beispiel mit bestimmten Krebsmitteln und Blutgerinnungsmedikamenten. Bei Vorerkrankungen solltest Du eine therapeutische Anwendung von Kurkuma bzw. Curcumin daher unbedingt vorab mit dem Arzt besprechen.

Wo kann man Mizellares Curcumin kaufen?

Curcumin Mizellen in flüssiger Form zeigen im Test die beste Bioverfügbarkeit und Wirkung. Du kannst die Produkte sowohl in Apotheken und Reformhäusern als auch über die bekannten Onlinehändler oder wie Vita Curcuma direkt im Onlineshop des Herstellers kaufen.

Achte bei Deiner Auswahl sowohl auf die Qualität der Inhaltsstoffe als auch auf Aufnahmerate, Dosierung und Herstellungsverfahren, um das beste Produkt für Deine Bedürfnisse auszuwählen.

Fazit: Die Zukunft von Mizellen Kurkuma ist vielversprechend

Die Kraft der Natur kann unsere Gesundheit auf ganz natürliche Weise verbessern - ohne künstliche Zusatzstoffe. Oftmals wird bei Beschwerden und Erkrankungen das Wesentliche vergessen: Vitamine und andere Nährstoffe, die wichtige Funktionen im Körper übernehmen oder unterstützen.

mizellares curcumin

Dass Kurkuma und vor allem der enthaltene Wirkstoff Curcumin eine große Zukunft vor sich haben, ist wohl unbestritten. Auch wenn es bereits viele Studien und Erkenntnisse von Curcumin in Verbindung mit gesundheitsfördernden Eigenschaften und der Linderung von Krankheitsverläufen gibt, so steht die Wissenschaft und Forschung trotzdem noch am Anfang.

Wenn Du auf Mizellen Kurkuma dennoch nicht verzichten möchtest, empfehlen wir Dir von Herzen unser Vita Curcuma in flüssiger Form, bei dem die Aufnahmerate fast 100 Prozent beträgt und die Inhaltsstoffe rein pflanzlich sind. Wenn Du dazu Fragen hast, dann schreib uns gerne einen Kommentar und wir antworten Dir schnellstmöglich.

Quellen:

  1. GEO.de: Kurkuma – die heilende Kraft der goldenen Knolle
  2. Statista GmbH: Menge der Importe von Kurkuma nach Deutschland in den Jahren 2008 bis 2020*
  3. Apotheken Umschau, Unabhängige Gesundheitsinformation: Kurkuma: Verdauungsfördernd und entzündungshemmend 16.12.2019
  4. Healthline Media: 10 Proven Health Benefits of Turmeric and Curcumin - Arthritis Patients Respond Very Well to Curcumin Supplements
  5. Healthline Media: 10 Proven Health Benefits of Turmeric and Curcumin - Turmeric Can Help Prevent (And Perhaps Even Treat) Cancer
  6. Zentrum der Gesundheit: Kurkuma – Schutz vor Alzheimer 27.01.2021
  7. Schweizerische Zeitschrift für Ganzheitsmedizin / Swiss Journal of Integrative Medicine: Neuroprotektive Eigenschaften von Curcumin: Pharmakologische Studien zeigen Wirksamkeit, Schweiz Z Ganzheitsmed 2016;28:259-261
  8. Focus.de: Kurkuma-Kapseln Test & Vergleich
  9. Zentrum der Gesundheit: Kurkuma: antioxidativ und entzündungshemmend 10.02.2021

Bildquellen:

  • Microgen/Shutterstock.com
  • NIKCOA/Shutterstock.com
  • alicja neumiler/Shutterstock.com
  • SciePro/Shutterstock.com
  • malialeon/Shutterstock.com
  • Dmytro Zinkevych/Shutterstock.com
  • PhotoSGH/Shutterstock.com
  • H_Ko/Shutterstock.com
  • Danijela Maksimovic/Shutterstock.com
  • Africa Studio/Shutterstock.com
  • Vane Nunes/Shutterstock.com

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen