Vita Curcuma: Kurkuma Tropfen mit >99% Aufnahme im Körper
Vita Curcuma: Kurkuma Tropfen mit >99% Aufnahme im Körper
Vita Curcuma: Kurkuma Tropfen mit >99% Aufnahme im Körper
Vita Curcuma: Kurkuma Tropfen mit >99% Aufnahme im Körper

Vita Curcuma: Kurkuma Tropfen mit >99% Aufnahme im Körper

100001.50

Normaler Preis 99,99 Sonderpreis 69,99
/
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Asset 58 Sofort verfügbar
Deine Bestellung wird in 2-5 Werktagen bei Dir sein.
Kostenloser Versand Kostenloser
Versand
100 Tage Rückgaberecht 100 Tage
Rückgaberecht
  • Rechnung
  • American Express
  • Apple Pay
  • Mastercard
  • PayPal
  • VISA

Vita Curcuma

100% pflanzliches & hochwirksames Curcumin in jedem Tropfen

495-fach bessere Aufnahme des wertvollen Curcumin kann Entzündungen bekämpfen und entzündungsbedingte Schmerzen verringern. Entdecke die Vorteile von Kurkuma auf die Gesundheit

Erkennt geschwächte Zellen und wirkt an der notwendigen Stelle in Deinem Körper

Stärkt das Immunsystem, wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd

495-fach bessere Aufnahme im Vergleich zu Kurkuma Pulver

1 Tropfen entspricht somit 0,5 Kilogramm Kurkuma Pulver

Dein Körper verwertet nahezu 100% des Curcumin (≈ Bioverfügbarkeit fast 100%)

Geprüfte Inhaltsstoffe mit hoher Qualität

100% pflanzlich und vegan - ohne künstliche Zusatzstoffe

Ohne Schwermetalle oder Pestizide

Sehr gut verträglich, ohne Nebenwirkungen durch Zusatzstoffe

Einfache Dosierung mit der Pipette

Mit Welt Award ausgezeichnete Mizellen-Technologie

4-fach patentierte Herstellung in der Schweiz

Vita Curcuma

Hochkonzentrierte Qualität in jedem Tropfen mit nahezu 100-prozentiger Aufnahme durch den Körper. Die weltweit patentierte Mizellen-Technologie bei der Herstellung ermöglicht die bis zu 495-fache Wirkung. Eine revolutionäre Lösung, denn eines der Hauptprobleme bei Kurkuma Nahrungsergänzung ist die schlechte Aufnahmefähigkeit der Wirkstoffe.

Zum Vergleich

Bei herkömmlichem Kurkuma Pulver wird der Inhaltsstoff Curcumin nur zu 0,2 Prozent verarbeitet – der Rest wird ungenutzt ausgeschieden.

Das Ergebnis

Vita Curcuma entfaltet im Körper die maximale Wirkung für Deine Gesundheit.

Wirkung von Kurkuma

Kurkuma stärkt Dein Immunsystem, wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd. Deshalb kannst Du es zum Beispiel zur Linderung von Muskel- und Gelenkschmerzen sowie Entzündungen im gesamten Körper einsetzten. Kurkuma ist unterstützend für Verdauung, Herz-Kreislauf-System und Nervensystem. Bei vielen Erkrankungen konnte Kurkuma bereits positive Effekte zeigen.

Die kraftvolle Wirkung von Kurkuma

auf Deine Gesundheit

Kurkuma besitzt zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften. Insbesondere der Inhaltsstoff Curcumin macht Kurkuma seit tausenden von Jahren zum Geheimtipp unter den natürlichen Heilpflanzen.

Curcumin ist entzündungshemmend, schmerzlindernd, antioxidativ und stärkt Dein Immunsystem.

Das mag für Dich auf den ersten Blick sehr nüchtern klingen – aber genau diese Eigenschaften haben bei den unterschiedlichsten Beschwerden, Schmerzen und Erkrankungen einen immensen Effekt.

Nicht zuletzt sind bei rund 95 Prozent aller Erkrankungen Entzündungen der eigentliche Auslöser. Die entzündungshemmende Wirkung von Curcumin kann deshalb eine zentrale Rolle bei der Vorbeugung und Bekämpfung von vielen Erkrankungen spielen.

Curcumin kann aufgrund der vielseitigen Wirkmechanismen:

Muskel- und Gelenkschmerzen reduzieren und die Beweglichkeit erhöhen

bestimmte Entzündungen im Körper hemmen - auch bei chronischen Erkrankungen

die Verdauung bei Magen-Darm-Beschwerden unterstützen

in Zukunft eine wichtige Rolle bei der Krebsbehandlung spielen

sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken

die Gedächtnisleistung und -Funktion positiv beeinflussen

die Funktion von Leber und Galle unterstützen

sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken

bei Diabetes und hohem Blutzucker relevant sein

die normale Funktion der Haut unterstützen

bei der Behandlung der Symptome von Depressionen relevant sein

das Nervensystem schützen

In der indischen und chinesischen Medizin hat Curcumin übrigens eine wichtige Bedeutung als Arzneimittel. Nicht ohne Grund trägt Kurkuma dort die Namen „Zauberknolle“ und „Gewürz des Lebens“.

Knackpunkt bei Kurkuma Nahrungsergänzung

Kurkuma Pulver

Dein Körper verwertet nur 0,2 Prozent des Curcumin.

Kurkuma Kapseln

Einige Nahrungsergänzungsmittel in Kapsel-Form erreichen mittlerweile eine Aufnahmerate von 37 Prozent. Im Vergleich zu Kurkuma Pulver entspricht das einer 185-fachen Aufnahme.

Vita Curcuma

Vita Curcuma ermöglicht erstmals eine Aufnahme von über 99 Prozent. Im Vergleich zu Kurkuma Pulver entspricht das einer 495-fachen Aufnahme.

Warum wird Curcumin so schlecht vom Körper aufgenommen?

Zucker

Zucker ist wasserlöslich. Gibst Du Zucker in ein warmes Glas Wasser oder auch Kaffee, löst sich der Zucker gleichmäßig darin auf.

Öl

Vermischst Du dagegen Öl mit Wasser, entstehen viele kleine Öl-Tröpfchen. Schon nach kurzer Zeit setzt sich das Öl dann an der Wasseroberfläche ab.

Erkenne Die Qualität von Kurkuma an der Bioverfügbarkeit

Kurkuma gilt aufgrund der kraftvollen Wirkung in Indien als ,,Zauberknolle“ und ,,Gewürz des Lebens“

Maximale Aufnahme von nahezu 100%
Vita Curcuma hat es geschafft:

Die Bioverfügbarkeit von Curcumin beträgt weltweit erstmals 99,99 Prozent.

Die große Besonderheit liegt in dem weltweit vierfach patentierten Herstellungsverfahren in der Schweiz. 

Die einzigartige Mizellen-Technologie unseres eng vertrauten Partners, der miVital AG, steht hierbei im Mittelpunkt. Diese Technologie stellt sicher, dass Dein Körper das fettlösliche Curcumin zu nahezu 100% aufnehmen und verwerten kann.

Das Verfahren wurde mit dem hoch angesehenen World CPhI Excellence Formulation Award ausgezeichnet.

Weltweit einzigartig:

die patentierte Mizellen-Technologie

Mizellen sind essentiell für die Fettverdauung und dafür, dass Dein Körper das fettlösliche Curcumin aufnehmen und von der Wirkung profitieren kann. Allerdings benötigt Dein Körper sehr viel Energie und Zeit, die Mizellen selbst zu bilden. Die Anzahl ist so gering, dass ein Großteil des Curcumin ungenutzt vom Körper ausgeschieden wird. 

Und genau hier bewältigt die einzigartige Mizellen-Technologie bei der Herstellung einen Meilenstein:

Das fettlösliche Curcumin wird in eine wasserlösliche Hülle verpackt

Das Curcumin ist somit in wasserlöslicher Form für Deinen Körper verfügbar

Dein Körper kann das Curcumin deshalb einfach aufnehmen

Die Mizellen-Technologie der miVital AG ist nicht vergleichbar mit anderen auf dem Markt verwendeten Mizellierungsprozessen bei der Herstellung.

Die Einzigartigkeit bringt Dir neben der hohen Bioverfügbarkeit von über 99 Prozent noch viele weitere Vorteile:

100% natürlich, pflanzlich und vegan

Vita Curcuma ist einzigartig, da es zu 100% aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt wird. Wir verwenden dabei Wasser, den curcuminoidhaltigen Extrakt der Kurkuma Pflanze und das pflanzliche Gummi Arabicum, das aus Akazienbäumen gewonnen wird. 

Bei anderen Mizell Kurkuma Produkten werden dagegen synthetische Zusatzstoffe wie der Emulgator Polysorbat 80 (E433) im Herstellungsprozess benötigt. Dieser künstliche Zusatzstoff führt zu Nebenwirkungen wie Entzündungen im Darm und Darmflorastörungen.


Erkennt geschwächte Zellen im Körper

Ein phänomenaler und einzigartiger Effekt: Vita Curcuma erkennt kranke Zellen im Körper anhand ihrer veränderten Oberflächenspannung.

Das bedeutet, dass das Curcumin zuerst alle kranken Zellen “bearbeitet” und Du von einer noch effizienteren Wirkung ausgehen kannst.

Lässt keine Überdosis zu

Du bist Dir nicht sicher, wie viel Vita Curcuma Du einnehmen solltest? Keine Sorge: Bei allen unseren VitaGuru Produkten kann es zu keiner Überdosis kommen. Das ist einzigartig und wird dank der patentierten Mizellen-Technologie bei der Herstellung möglich. Dein Körper nimmt deshalb nur so viel von dem Vita Curcuma auf, wie er tatsächlich benötigt. Wie viel das genau ist, können wir Dir nicht sagen, das weiß nur Dein Körper. Fest steht aber: Du brauchst keine Angst vor unerwünschten Ablagerungen oder einer Überdosis haben.

Hohe Verträglichkeit bei längerer Einnahme

Vita Curcuma ist sehr gut verträglich. Du kannst Vita Curcuma bedenkenlos über einen beliebig langen Zeitraum und auch sehr gut zur Vorbeugung einsetzten. Nebenwirkungen, die bei anderen Nahrungsergänzungsmitteln auftreten, bekommst Du sicher nicht. Du brauchst auch keine Sorge vor Nebenwirkungen aufgrund einer Überdosis haben.

Hält hohen und kalten Temperaturen stand

Egal welchen Temperaturen Du Vita Curcuma aussetzt, der Wirkstoff hält Hitze und Kälte stand. Du kannst Vita Curcuma ohne Bedenken in Deiner Tasche transportieren und sogar in kochendes Wasser geben. An der Wirkkraft geht nichts verloren.

Hohe Qualitäts-standards

Bei der Herstellung werden ausschließlich qualitativ aufbereitete Rohstoffe verwendet. Du kannst Dir sicher sein, dass keine Schwermetalle oder Pestizide enthalten sind.

Keine guten Alternativen: Kurkuma erhitzen oder mit Schwarzpfeffer kombinieren

Kurkuma erhitzen

Beim Erhitzen von Kurkuma wird die Bioverfügbarkeit von Curcumin erhöht. Wenn Du Kurkuma 10 Minuten lang zum Kochen bringst, kann die Aufnahme um das 12-fache gesteigert werden. Das Erhitzen bringt jedoch einen großen Nachteil mit sich:

Studien zeigen, dass nach nur 10-minütigem Kochen über 50% des Curcumin verloren gehen. Nach 15 bis 30 Minuten sogar bis zu 85%. Das heißt, die Aufnahmefähigkeit wird zwar erhöht, allerdings verringert sich die Menge des Curcumin um mehr als die Hälfte.

Kurkuma in Öl erhitzen

Da Curcumin fettlöslich ist, liegt es nahe, Kurkuma mit fetthaltigen Lebensmitteln einzunehmen. Die Aufnahme wird beim Erhitzen in Öl zwar nochmals erhöht, dennoch solltest Du die Nachteile beachten, die generell beim Erhitzen entstehen.

Kurkuma mit Schwarzpfeffer kombinieren

Die Kombination von Pfefferextrakt (Piperin) und Kurkuma steigert die Aufnahme um das 20-fache, allerdings hat diese Kombination Magen-Darm-Unverträglichkeiten zur Folge und Giftstoffe können Deine Leber leichter passieren. Diese Variante empfehlen wir Dir deshalb vor allem bei einer langfristigen Einnahme nicht.

Kurkuma: Natürliche Heilkraft anstelle von Chemie

Überzeuge Dich von Vita Curcuma und dem großen Potenzial für Deine Gesundheit

Kurkuma in der Wissenschaft:

Heilpflanze mit Wirkung!

Seit vielen Jahren wird Kurkuma intensiv erforscht. Die komplette Heilkraft von Kurkuma und Curcumin ist bis heute nicht vollständig entschlüsselt. Von der beliebten Heilpflanze ist vermutlich noch viel mehr zu erwarten.

Curcumin wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd

Curcumin hat entzündungshemmende Eigenschaften, die mit der Wirkung von Arzneimitteln wie zum Beispiel Ibuprofen verglichen werden. Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Curcumin rühren höchstwahrscheinlich daher, dass Curcumin Enzyme bindet, die im Körper Entzündungen hervorrufen. Dank dieser Eigenschaft kann Curcumin Entzündungen im ganzen Körper lindern und Schmerzen beseitigen.

Bei der Behandlung von entzündlichem Rheuma kann Curcumin deshalb eine Ergänzung und sogar eine Alternative zu anderen Schmerzmitteln sein. Der große Vorteil: auf chemische Schmerzmittel kann teilweise oder sogar vollständig verzichtet werden.

Curcumin ist antioxidativ

Curcumin bekämpft dank seiner antioxidativen Eigenschaften Freie Radikale in unserem Körper. Freie Radikale sind “Abfallprodukte” unseres Stoffwechsels. Dabei handelt es sich um aggressive Sauerstoffverbindungen, die den gesunden Körperzellen schaden. 

Eine zu hohe Anzahl an Freien Radikalen kann das Risiko für viele Erkrankungen erhöhen. 

Dazu zählen z.B. Arteriosklerose, Rheuma, Schlaganfälle, Grauer Star, Diabetes Mellitus, Alzheimer, Parkinson, Autoimmunerkrankungen, Entzündungen und viele mehr. 

Neben seiner Funktion als Radikalfänger steigert Curcumin zusätzlich die Aktivität von antioxidativen Enzymen. Dadurch kann das Immunsystem nochmals gestärkt und die Zellalterung verlangsamt werden.

Curcumin stärkt das Immunsystem

Wichtige Bestandteile des Immunsystems sind natürliche Killerzellen. Killerzellen beseitigen die Zellen in unserem Körper, die von Krankheitserregern befallen sind. Curcumin kann die Aktivität der Killerzellen steigern und das Immunsystem in einem gesunden und stabilen Gleichgewicht halten.

Dank dieser Eigenschaften zeigen sich die positiven Effekte von Curcumin in den bisher zahlreich durchgeführten Studien. Dazu zählen die folgenden Erkenntnisse.

Curcumin kann Muskel- und Gelenkschmerzen reduzieren

Curcumin kann eine Wirkung bei entzündeten Gelenken und schmerzender Muskulatur haben und die Beweglichkeit positiv beeinflussen. Es kann Knorpelzellen schützen, die Durchblutung der Gelenkschleimhaut erhöhen und Schmerzen effektiv lindern. Außerdem kann es Schwellungen und Entzündungen vorbeugen. Curcumin kann bei Arthritis und Arthrose zur Linderung von Beschwerden und zur Vorbeugung von weiterem Verschleiß ergänzend eingesetzt werden.

Curcumin besitzt krebshemmende Eigenschaften

Auch in der Krebsforschung ist Curcumin von großem Interesse und verspricht sehr großes Potenzial zur Vorbeugung und Behandlung von Krebs. Beachte, dass hierzu noch Forschungsbedarf besteht. Die Wirkmechanismen von Curcumin sind aber bereits jetzt überzeugend.

Curcumin kann präventive Eigenschaften im Kampf gegen Krebs haben, da es das Wachstum von Krebszellen hemmen kann und gesunde Zellen stärkt. 

Von Krebs befallene Zellen benötigen sogenannte Transkriptionsfaktoren, um sich Teilen und vermehren zu können. Curcumin kann diese Transkriptionsfaktoren ausschalten und somit verhindern, dass sich weitere Tumorzellen bilden. Durch die Stärkung von gesunden Zellen sind diese außerdem weniger anfällig, ebenfalls von Krebserregern befallen zu werden. Befallene Zellen können somit abgeschwächt und gesunde Zellen stabilisiert werden, was das Wachstum von Krebs und auch Metastasen deutlich verlangsamen kann.

Es steht zudem in der Diskussion, dass Curcumin eine Chemo- und Strahlentherapie unterstützen kann, indem es die Krebszellen für die Therapien zugänglicher macht.

Auch in der Krebsvorsorge bekommt Curcumin eine zunehmend bedeutendere Rolle, da es als Antioxidans die Krebs- und Metastasenentstehung hemmen kann und so das Immunsystem als körpereigene “Waffe” gegen Krebs stärkt.

Zur Wirkung von Crucumin bei Krebs gibt es über 3.000 Veröffentlichungen.

Curcumin kann die Verdauung bei Magen-Darm-Beschwerden unterstützen

Curcumin kann die Verdauung in Schwung bringen sowie Magen-Darm-Trakt Beschwerden und Schmerzen beseitigen. Zum einen kann Curcumin die Produktion von Gallenflüssigkeit anregen und damit für eine gesunde Fettverdauung sorgen. Dadurch werden Symptome wie Blähungen, Verstopfungen, Unverträglichkeiten, Schmerzen, Übelkeit und Sodbrennen gemildert. Außerdem kann Curcumin zu einer höheren Produktion von Magensaft führen, wodurch die Verdauung beschleunigt wird. So beruhigt Curcumin den Magen auf natürliche Weise und sorgt für eine gesunde Verdauung.

Curcumin kann für eine gesunde Funktion von Leber und Galle sorgen

Curcumin kann die Produktion von Gallenflüssigkeit erhöhen und den Gallenfluss unterstützen. Die positiven Effekte zeigen sich nicht nur in Bezug auf eine bessere Verdauung. Curcumin kann so auch schmerzhaften Gallensteinen vorbeugen. Zusätzlich schützt es so die Leberfunktion vor Giftstoffen, die Leberschäden zur Folge haben können.

Curcumin für eine gesunde Haut

Crucumin gilt als natürliches Hautpflegemittel, da es antioxidative Eigenschaften besitzt. Curcumin soll außerdem die Bildung von Kollagen stimulieren. Für eine gesunde Haut ist der Kollagengehalt ein wichtiges Merkmal. Durch eine erhöhte Kollagenbildung wird die Neubildung von Unterhautbindegewebe positiv beeinflusst und die Regeneration der Haut unterstützt. Aber auch bei Hauterkrankungen, bei denen Freie Radikale eine Rolle spielen, kann Curcumin so seine Wirkung entfalten.

Curcumin für Nerven, Gedächtnis und bei Demenz

Kurkuma kann ein natürlicher Schutz für die Nervenzellen sein, indem es: 

- Schäden an den Nervenfasern verhindern kann 

- die Weitergabe von Signalen unterstützen kann

- Nervenentzündungen verringern kann

- Wachstumsfaktoren im Gehirn erhöhen kann

Bisherige Untersuchungen zeigen, dass dadurch zum Beispiel Symptome bei Multipler Sklerose verringert werden können und es sogar bei der Behandlung von Alzheimer eingesetzt werden könnte.

Kurkuma verspricht ein großes Potenzial, die Gehirnfunktion positiv zu beeinflussen. Beachte, dass es auch hier noch Forschungsbedarf gibt.


Teste Vita Curcuma zu 100% ohne Risiko

Wir sind zu 1.000% von unseren VitaGuru Produkten überzeugt und wollen Dir von Herzen dabei helfen, so gesund wie möglich zu sein. Deshalb garantieren wir Dir ein 100 Tage Rückgaberecht mit 100% Geld-zurück-Garantie, sogar wenn die Tropfen schon leer sind. 

Vertraue auf unsere zertifizierte Qualität aus der Schweiz und verringere chemische und oftmals wirkungslose Präparate in Deinem Alltag. 

Überzeuge Dich von Vita Curcuma und der wirkungsvollen Heilkraft der Natur – auf die schon seit Jahrtausenden Verlass ist!

Empfohlene Menge pro Tag

Vorbeugung

Zur Vorbeugung empfehlen wir Dir täglich 1 x 0,75 ml einzunehmen.

Leichte Beschwerden

Bei leichten Beschwerden empfehlen wir Dir täglich 2 x 0,75 ml einzunehmen.

Akute Erkrankung

Bei akuten Erkrankungen und Entzündungen empfehlen wir 3 x 1 ml einzunehmen.

Tipps zur Einnahme

Als Heißgetränk

Da Vita Curcuma hitzebeständig ist, kannst du es auch mit kochendem Wasser vermischen. So kannst Du zum Beispiel heiße Tees mit Vita Curcuma anrühren.

Als kaltes Getränk

Mische die Tropfen nach Belieben in einem Glas Wasser, Milch oder pflanzlicher Milch wie zum Beispiel Soja-Milch. Du kannst auch Honig oder Zimt dazugeben, dann wird Dein gesundes Kurkuma Getränk noch geschmackvoller.

Inhaltsstoffe und weitere Hinweise

Kundenbewertungen

Basierend auf 107 Bewertungen Bewertung schreiben

FAQ Vita Curcuma

Es kommt darauf an, ob Du leichte oder akute Beschwerden behandeln möchtest oder Vita Curcuma zur Vorsorge einnimmst.

  • Zur Vorsorge empfehlen wir 1 x 0,75 ml pro Tag. Die Flasche reicht Dir dann über 2 Monate.
  • Bei leichten Beschwerden empfehlen wir 2 x 0,75 ml pro Tag. Eine Flasche reicht Dir dann 33 Tage.
  • Bei akuten Erkrankungen und Entzündungen empfehlen wir 3 x 1 ml pro Tag. Jeweils morgens, mittags und abends. Die Flasche reicht Dir dann für 16 Tage. Akute Erkrankungen kannst Du oft schon nach 2-3 Monaten reduzieren.

Dein Körper nimmt nur so viel von dem Vita Curcuma auf, wie er tatsächlich benötigt. Das ermöglicht unsere Mizellen-Technologie. Daher kann es zu keinerlei Nebenwirkungen aufgrund von einer Überdosis kommen.

Wenn Du davon gehört hast, dass Kurkuma den Darm reizen oder Beschwerden im Magen-Darm-Trakt auslösen kann, musst Du eine Sache wissen. Kurkuma kann den Magen reizen, wenn es in zu hohen Mengen verzehrt wird, da es schließlich bei der Fettverdauung schlecht verdaut wird. Vita Curcuma ist dank der Mizellen-Technologie jedoch sehr gut verträglich.

Teilweise kann es auch zu allergischen Reaktionen mit Kurkuma kommen. Teste daher am besten vorab, ob Kurkuma eine allergische Reaktion bei Dir auslöst.

Auch wenn Kurkuma Nahrungsergänzungsmittel Zusatzstoffe enthalten, welche die Aufnahme erhöhen sollen, dann kann Kurkuma zu Nebenwirkungen führen. Dabei handelt es sich vor allem um den vermeintlich gesund klingenden Schwarz-Pfeffer Extrakt (Piperin). Wegen diesem Piperin können manche Kurkuma Nahrungsergänzungsmittel tatsächlich mehr Schaden als Gutes anrichten. In Vita Curcuma ist dieses Piperin nicht enthalten.

Falls Du Medikamente einnimmst und Du Dir unsicher bist, ob es bei der Einnahme von Kurkuma zu einer Wechselwirkung kommen kann, dann kläre dies am besten mit Deinem Arzt ab.

Viele Leute bekommen Sodbrennen von Kurkuma Pulver. Denn bei vielen Produkten ist Pfefferextrakt (Piperin) enthalten. Dann kommt das Sodbrennen höchstwahrscheinlich davon. Das Sodbrennen kann auch entstehen, wenn Magen und Darm das Kurkuma Pulver nicht verdauen können. Kurkuma ist nämlich generell sehr schwer verdaulich.

Vita Curcuma enthält dagegen kein Piperin und wird einfach im Darm aufgenommen. Deshalb wird es sogar von vielen unserer Kunden eingenommen, um das Sodbrennen zu bekämpfen. Bei den meisten verschwindet das Sodbrennen oder andere Beschwerden im Magen und Darm.

Der größte Unterschied liegt bei den Inhaltsstoffen und wie gut Dein Körper das Kurkuma aufnehmen kann. Generell ist entweder Kurkuma Pulver oder flüssiges Mizell Kurkuma enthalten.

Kurkuma Pulver:
Kurkuma Pulver enthält nur 2% des wichtigen Wirkstoffs Curcumin. Davon kann Dein Körper nur 0,2% aufnehmen und verarbeiten. Im Vergleich zu Vita Curcuma ist die Aufnahme und Wirkung von Kurkuma Pulver daher 495-fach schlechter.

Flüssige Mizell-Kurkuma:
Flüssiges Mizell-Kurkuma findest Du oft in Kapsel Form. Im Vergleich zu Kurkuma Pulver kann Dein Körper das Curcumin aus diesen Kapseln rund 185-fach besser aufnehmen. Diese Kapseln haben aber einen riesigen Nachteil: Die meisten auf dem Markt erhältlichen Produkte sind mit Polysorbat 80 (E433) produziert. Das ist ein synthetischer Zusatzstoff. Bei regelmäßiger Einnahme kann dieser Stoff zu Darmproblemen und Darmentzündungen führen. Genau das, was Du Dir ja nicht wünschst.

Vor allem bei Patienten, die Morbus Crohn (eine chronisch entzündliche Darmkrankheit) oder Colitis Ulcerosa (eine chronischen Dickdarmentzündung) haben, verschlimmert sich die Krankheit durch Polysorbat 80 ganz oft.

Vita Curcuma:

Das alles ist bei Vita Curcuma überhaupt nicht der Fall. Ganz im Gegenteil: Es kann Dich bei diesen Krankheiten sogar von den Beschwerden befreien. Unsere Herstellung basiert zwar ebenfalls auf der Mizellen-Technologie und Vita Curcuma ist ein Mizell-Kurkuma, allerdings verwenden wir ausschließlich 100% pflanzliche und vegane Inhaltsstoffe - komplett frei von Polysorbat oder anderen synthetischen Stabilisatoren. Genau das ist einer der Punkte, die Vita Curcuma so einzigartig und revolutionär machen.

Außerdem hat Vita Curcuma erstmalig eine Aufnahmerate von nahezu 100%.

Nein. Vita Curcuma hält Hitze und Kälte stand. Du kannst Vita Curcuma ohne Bedenken in Deiner Tasche transportieren und sogar in kochendes Wasser geben. An der Wirkkraft geht nichts verloren.

Ja, Du kannst mehrere VitaGuru Produkte kombinieren. Egal, für was Du Dich entscheidest, Du kannst die Tropfen sogar im gleichen Glas mit Wasser oder anderen trinkbaren Flüssigkeiten auflösen. Zum Beispiel in Tee, Fruchtsäften oder Milch.

Du kannst Dir die folgenden Artikel ansehen und Dich vergewissern, dass unsere VitaGuru Produkte wirklich so einzigartig sind, wie wir es Dir hier erzählen:

Im Artikel des Schweizer Tagblatts kannst Du Dir die Auszeichnung für die einzigartige Mizellen-Technologie unserer Partnerfirma miVital AG ansehen.

Das Ostschweizer Wirtschaftsportal Leader Digital berichtet ebenfalls über den Innovationsaward für die miVital AG.

Im Artikel “Ein Oscar für miVital AG” auf der Webseite der St. Gallen Bodensee Area findest Du weitere Informationen zur Auszeichnung und zu Daniel Strasser, dem Gründer unserer Partnerfirma miVital.

Eine englischsprachige Auswahl von 110 Studien über Kurkuma kannst Du Dir auf der Webseite Curcuminresearch anschauen.

Unsere Partnerfirma miVital hat vier Patente, die unser Herstellungsverfahren und die dabei angewendete Mizellen-Technologie weltweit einzigartig machen.

Du kannst Dir die Details zu den Patenten hier ansehen:

Die Technologie ist übrigens mit einem Welt-Award ausgezeichnet. Eine der höchsten Innovationsbestätigungen weltweit.

Du kannst einen der wichtigsten Qualitätsunterschiede von Nahrungsergänzungsmitteln an der Bioverfügbarkeit erkennen. Die Bioverfügbarkeit wird in Prozent angegeben.

Der Wert sagt aus, wie viel Prozent von einem Wirkstoff tatsächlich vom Körper aufgenommen werden kann. Wir sprechen hier also von der Aufnahmerate.

Ist die Bioverfügbarkeit zum Beispiel 40 Prozent, dann gelangen nur 40 Prozent der Wirkstoffe in Deinen Körper. Die restlichen 60 Prozent werden unverarbeitet wieder ausgeschieden.

Du kannst Dir merken: Je höher der Wert der Bioverfügbarkeit, desto besser die Aufnahme.

Eine große Herausforderung bei Kurkuma und Curcumin ist es, den Wert der Bioverfügbarkeit zu erhöhen. Vita Curcuma hat eine Bioverfügbarkeit von fast 100 Prozent.

Mizellen sind natürlich vorkommende Moleküle. Dein Körper bildet Mizellen sogar selbst bei der Fettverdauung.

Mizellen haben eine wichtige Funktion: Sie machen fettlösliche Wirkstoffe wie zum Beispiel Curcumin wasserlöslich, damit Dein Körper den Wirkstoff aufnehmen und verarbeiten kann.

Dazu umgeben die Mizellen das fettlösliche Curcumin und verpacken es in eine wasserlösliche Hülle. Dein Körper kann nun das so "verpackte" Curcumin schnell und einfach verdauen und die wichtigen Wirkstoffe verarbeiten.

Außerdem gibt es viele Nährstoffe, die zwar generell wasserlöslich sind, sich aber trotzdem sehr schlecht in Wasser lösen. Dazu gehört zum Beispiel das Vitamin B12.

Die Mizellen sorgen dann dafür, dass sich auch das schlecht in Wasser lösliche Vitamin B12 einfach in Wasser auflöst. Damit wird es dann zu nahezu 100 Prozent von Deinem Körper aufgenommen.

Fragen zur Wirkung von Kurkuma

Zu Kurkuma beziehungsweise dem enthaltenen Wirkstoff Curcumin findest Du auf der medizinischen Wissenschaftsdatenbank PubMed über 16.000 Ergebnisse.

Eine englischsprachige Auswahl von 110 Studien über Kurkuma kannst Du Dir auf der Webseite Curcuminresearch anschauen.

Kurkuma enthält viele wertvolle Wirkstoffe wie zum Beispiel Curcumin.

Curcumin ist nämlich antioxidativ und bekämpft schädliche freie Radikale. Es ist entzündungshemmend, schmerzlindernd und stärkt Dein Immunsystem. Es kann auch den oxidativen Stress in Deinem Körper verringern.

Bedenke, dass bei rund 95 Prozent aller Erkrankungen eine Entzündung der eigentliche Auslöser ist. Und Curcumin ist der Entzündungshemmer schlechthin.

Curcumin werden noch viele weitere Eigenschaften zugeschrieben, die sich positiv auf Deine Gesundheit auswirken können.

Der in Kurkuma enthaltene Wirkstoff Curcumin hat antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften.

In verschiedenen Untersuchungen hat sich gezeigt, dass Curcumin die Gedächtnisleistung bei einer vorhandenen Demenz steigern kann, indem es die Vernichtung von Nervenzellen verlangsamt.

Selbst geschädigte Nervenzellen können durch Curcumin wieder repariert werden, da es die dafür notwendigen Stammzellen aktiviert. Eine Studie hat gezeigt, dass Curcumin das Wachstum dieser Stammzellen um 80 Prozent steigern konnte.

Außerdem wird bei Alzheimer davon ausgegangen, dass sich im Gehirn sogenannter Plaque ablagert, der die Leistung des Gedächtnisses negativ beeinflusst. Curcumin kann die Ansammlung von diesem Plaque reduzieren.

Zum Einsatz von Kurkuma bei Alzheimer oder Demenz besteht allerdings noch Forschungsbedarf.

Curcumin kann eine Wirkung bei entzündeten Gelenken und schmerzender Muskulatur haben und die Beweglichkeit positiv beeinflussen.

Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Curcumin werden mit der Wirkung von Arzneimitteln wie zum Beispiel Ibuprofen verglichen. Diese Eigenschaft rührt höchstwahrscheinlich daher, dass Curcumin Enzyme bindet, die im Körper Entzündungen hervorrufen. Deshalb kann Curcumin Entzündungen im ganzen Körper lindern und Schmerzen beseitigen.

Es kann Knorpelzellen schützen, die Durchblutung der Gelenkschleimhaut erhöhen und Schmerzen effektiv lindern. Außerdem kann es Schwellungen und Entzündungen vorbeugen. Curcumin kann bei Arthritis und Arthrose zur Linderung von Beschwerden und zur Vorbeugung von weiterem Verschleiß ergänzend eingesetzt werden.

Insulin spielt eine entscheidende Rolle dabei, den Blutzucker zu regulieren. Wenn die Körperzellen aber nicht mehr richtig auf das Insulin reagieren, erhöht sich der Blutzuckerspiegel. Curcumin zeigte in Versuchen bereits, dass es die Eigenschaft besitzt, diese Insulinresistenz zu verringern, damit Zellen wieder auf das Insulin ansprechen. Dadurch wird der Blutzucker reguliert. Deshalb verspricht Curcumin Potenzial bei der Behandlung von Diabetes. Größer angelegte Studien sind noch abzuwarten.

Der in Kurkuma enthaltene Wirkstoff Curcumin konnte in Untersuchungen den "schlechten" LDL-Cholesterinwert reduzieren.

Cholesterin ist eine fettähnliche Substanz und beeinflusst den Blutfettwert. Ein gesundes Gleichgewicht aus LDL-Cholesterin und HDL-Cholesterin ist dabei entscheidend. Denn Cholesterin ist für viele lebensnotwendige Funktionen wie zum Beispiel die Bildung von Hormonen oder Gallensäure verantwortlich.

Oftmals überwiegt jedoch der LDL-Cholesterinwert im Blut. Wenn das Verhältnis aus dem Gleichgewicht ist, kann das zu vielen Beschwerden und Folgeerkrankungen führen.

Curcumin kann dank seiner antioxidativen Eigenschaft oxidativen Stress im Körper verringern und auf diese Weise den "schlechten" LDL-Cholesterinwert reduzieren. Denn oxidativer Stress führt dazu, dass Fette nicht mehr richtig vom Körper verarbeitet werden.

Kurkuma enthält den wertvollen Wirkstoff Curcumin. Curcumin kann die Funktion von Leber und Galle positiv beeinflussen.

Es kann ähnlich wie ein gallentreibendes Mittel (Cholagogum) die Produktion von Gallenflüssigkeit erhöhen und den Gallenfluss unterstützen. Dadurch werden typische Beschwerden reduziert. Die höhere Gallenflüssigkeit sorgt nämlich für eine bessere Fettverdauung. Fettreiche Lebensmittel können dann besser verdaut werden. Außerdem kann es Krämpfe im Magen-Darm-Bereich lösen, indem es Muskelfasern beruhigt.

Alles mit ...itis am Schluss sind Entzündungen. Gastritis, eine Magenentzündung, kannst Du mit Vita Curcuma in den Griff bekommen. Bedenke, dass bei rund 95 Prozent aller Erkrankungen eine Entzündung der eigentliche Auslöser ist. Und Curcumin ist der Entzündungshemmer schlechthin.

Kurkuma enthält viele wertvolle Wirkstoffe wie zum Beispiel Curcumin. Curcumin kann sowohl als Nahrungsergänzungsmittel als auch äußerlich (zum Beispiel als Gesichtsmaske) viel Gutes für Deine Haut bewirken.

Curcumin hat eine entzündungshemmende Eigenschaft, die bei unreiner Haut, Pickel oder Akne viele positive Effekte bewirken kann.

Bei Hauterkrankungen, bei denen Freie Radikale eine Rolle spielen, kann Curcumin ebenfalls unterstützend sein. Freie Radikale sind aggressive Sauerstoffverbindungen in Deinem Körper, die viele Krankheiten verursachen. Curcumin kann diese Freien Radikale dank seiner antioxidativen Eigenschaften verringern.

Auch in der Krebsforschung ist Curcumin von großem Interesse und verspricht sehr großes Potenzial zur Vorbeugung und Behandlung von Krebs.

Beachte, dass hierzu noch Forschungsbedarf besteht. Die Wirkmechanismen von Curcumin sind aber bereits jetzt überzeugend.

Curcumin hat eine verdauungsfördernde Wirkung und hat das Potenzial, Magen-Darm-Trakt Beschwerden und Schmerzen wie Krämpfe zu lindern.

Zum einen kann Curcumin die Produktion von Gallenflüssigkeit anregen und damit für eine gesunde Fettverdauung sorgen. Dadurch können Symptome wie zum Beispiel Blähungen oder Verstopfungen gemildert werden.

Außerdem kann Curcumin zu einer höheren Produktion von Magensaft führen, wodurch die Verdauung beschleunigt wird.

Da Curcumin stark entzündungshemmende Eigenschaften hat, kann es bei Entzündungen im Magen-Darm-Trakt eine große Hilfe sein.

Wir haben für Dich alle Fragen unserer Kunden unter "Häufig gestellte Fragen" zusammengefasst. Dort findest Du viele Antworten auf die unterschiedlichsten Fragen.

Falls Deine Frage dort noch nicht beantwortet wurde, kannst Du gerne unseren Kundenservice kontaktieren. Du kannst uns Deine Fragen entweder telefonisch, per E-Mail oder über das Kontaktformular stellen.

Telefon Nummer: +41 61 923 08 08
Du erreichst uns Mo. bis Fr. von 9:00 bis 12:00 Uhr.

Per E-Mail: kontakt@vitaguru.shop
Du kannst jederzeit eine E-Mail an uns senden. Wir melden uns so schnell wie möglich, um Deine Fragen zu beantworten.

Kontaktformular:
Schreibe uns direkt eine Nachricht über das Kontaktformular.

Wir freuen uns, von Dir zu hören.